0
go to cart

Sollten Sie sich einen Black Mamba Vaporizer anschaffen?

on Jul 27, 2017

Der Black Mamba Vaporizer ist einer der kostengünstigsten Vaporizer für trockene Kräuter den es auf dem Vaporizermarkt zu kaufen gibt. Sollten Sie sich auch einen anschaffen?

Black Mamba Vaporizer kaufen

Das Vapen von Materialien wie trockenen Kräutern und Konzentraten ist gesünder als das Rauchen. Beim vapen werden nämlich die Kräuter nicht verbrannt, sondern die Wirkstoffe in den Kräuter werden mit warmer Luft freigesetzt. Deswegen raucht man auch nicht mit Vaporizern, sondern verdampft das Kraut. Um warme Luft  zu produzieren braucht ein Vaporizer also ein Heizelement. Hochwertige Heizelemente bestehen dabei oftmals  aus Keramik. 
Aufgrund der gesundheitlichen Vorteile möchten sich immer mehr Leute einen Vaporizer kaufen. Doch viele der Geräte sind relativ teuer. Das hat natürlich auch seinen Grund, denn gute Qualität und vor allem gute Bestandteile, die für einen sauberen Dampf sorgen, sind nicht billig.

Doch ist der Black Mamba Vaporizer zu billig?

Der Black Mamba Vaporizer ist vor allem eines, nämlich erschwinglich! Das ist natürlich nicht das Einzige, was er zu bieten hat. Der Black Mamba Vaporizer ist sehr solide und zuverlässig. Dieser Vaporizer hat eine Kapazität von 0.65 Gramm, was nicht viel ist, aber es ist mehr als genug für mindestens eine solide Vape Session. Er hat außerdem auch eine blitzschnelle Aufwärmzeit von nur 30 Sekunden. Der Akku hält eine kontinuierliche Stunde der Nutzung aus und braucht zwei Stunden zum Aufladen.
Der Black Mamba verwendet die Konduktionsmethode, das bedeutet, dass das Kraut im direkten Kontakt mit dem Heizelement steht. Der Vorteil ist die kurze Aufheizzeit, leider hat es den Nachteil das sogenannte "Hotspots" entstehen könnten. Diese "heißen Flecke" können auftreten, weil das Kraut zu dicht in die Kammer gepackt wurde, ein Harzaufbau entstanden ist oder die Temperatur unsachgemäß eingestellt wurde. Diese Hotspots können zur Verbrennung des Krauts führen und natürlich könnten dabei Giftstoffe und Karzinogene freigesetzt werden. Deswegen ist es besonders wichtig, einen Konduktionsvaporizer sauber zu halten und auch die Temperatur sollte immer sachgemäß eingestellt werden.
Der Black Mamba verfügt über einen Glasdampfpfad. Glas ist ein besonders gutes Material, da es nicht mit anderen Stoffen reagiert und der Dampf rein bleibt, denn manchmal beschweren sich Vape-Benutzer über Plastik-Luftwege und Mundstücke mit einem Plastik-Nachgeschmack.  Dieser Vaporizer kommt mit fünf verschiedenen Temperatureinstellungen, mit denen Sie Ihre Vape Erfahrung anpassen können. Als Grundregel gilt dabei, je höher die Temperatur, desto dichter wird der Dampf!


Black Mamba Vaporizer kaufen
Black Mamba vs Genius Pipe

Unser Fazit

Der Black Mamba Vaporizer ist äußerst einfach zu bedienen. Seine Aufheizzeit ist unglaublich kurz, das ist perfekt für alle ungeduldigen Kräuter-Fans da draußen. Die Kräuterkammer besteht aus Keramik und gewährleistet also auch einen leckeren Dampf. 
Ein kleiner Tipp: Achten Sie darauf, die Kammer gründlich voll zu packen ohne sie zu überladen. Dann erhalten Sie die besten Ergebnisse!

Die Benutzung dieses Vaporizers ist besonders einfach. Er hat eine einzige Taste mit der alles kontrolliert werden kann, wie beispielsweise die Temperatur. Außerdem lässt sich der Black Mamba Vape auch gut in der Hand halten. Das Display besteht aus fünf LED-Leuchten, die angeben, welche Temperatur Ihr Vaporizer erreicht hat.

Ein Problem, dass der Black Mamba Vaporizer hat, ist seine vergleichsweise kurze Akkulaufzeit. Dieses Gerät kann bis zu eine Stunde aushalten, aber höhere Temperaturen können auch den Akku schneller entleeren. Seine Ladezeit ist nur zwei Stunden lang, aber wenn Sie nicht in der Nähe von einer Steckdose sind, dann tröstet das natürlich nicht. 
Insgesamt aber ist der Black Mamba Vaporizer ein solider Verdampfer mit einer guten, robusten Konstruktion. Er ist ein fantastischer Einführungsverdampfer für jeden, der die Vaporizerszene erstmal ausprobieren möchte!