Indoor Grow - Nützliche Tipps und TricksNamaste Vapes Deutschland
GUTSCHEIN AKTION:
GRATIS 50€ Gutschein auf jede Bestellung ab 250€. GRATIS 30€ Gutschein auf jede Bestellung über 150€. Gutscheine werden nach 2-3 Werktagen per E-Mail verschickt!
NamasteVapes Trust Pilot Score

(040) 87 40 85 07

10 Uhr bis 18 Uhr | Montag bis Freitag

10 Uhr bis 18 Uhr
Montag bis Freitag

(040) 87 40 85 07

10 Uhr bis 18 Uhr | Montag bis Freitag

10 Uhr bis 18 Uhr
Montag bis Freitag

Vaporizer Deutschland News

Indoor Grow - Nützliche Tipps und Tricks

Posted on Jun 28, 2018

Im letzten Blogeintrag haben wir euch zunächst einen Überblick über die wichtigsten Faktoren beim Indoor Growing gegeben und euch die Vorteile von ready-to-go Grow Boxen vorgestellt. Zum Einen reichen diese von Bequemlichkeit bis hin zu Effizienz und Sicherheit und werden euch langfristig auf jeden Fall Kosten sparen. Da der Anbau von Hanfpflanzen leider nicht annähernd so simpel ist wie die Aufzucht einer gewöhnlichen Pflanze, gibt es hier von Anfang an einige Dinge, die ihr unbedingt beachten müsst und das sogar noch, bevor ihr die Samen überhaupt einpflanzen könnt.

Die richtige Umgebung - die Grow Box

Dies ist wohl der absolut wichtigste Faktor, der viel Vorbereitung beanspruchen kann, wenn ihr keine professionelle Grow Box verwendet, sondern euch um alle Faktoren einzeln kümmern wollt. Im letzten Beitrag haben wir die kurz über das richtige Licht sowie die nötigen Belichtungszyklen gesprochen, die für das Gedeihen eurer Hanfpflanzen unabdingbar sind. Dies ist jedoch noch längst nicht Alles! Um richtig Wachsen und Gedeihen zu können, brauchen Hanfpflanzen außerdem die richtige Lufttemperatur sowie Luftfeuchtigkeit. Frische Luft und ein funktionierendes Luftzirkulationssystem sowie eine ausreichende Wasserversorgung sind außerdem auch unabdingbar. Wenn ihr diesen Artikel gerade lest, habt ihr diese Infos wahrscheinlich nicht zum ersten Mal gehört. Ihr kennt euch mittlerweile vielleicht auch schon ein bisschen aus und habt ein grobes Wissen über die Grundbedingungen, die ihr zum erfolgreichen Anbau eurer eigenen Hanfpflanzen schaffen müsst. Was jedoch viele unterschätzen, ist der tatsächliche Aufwand, der nötig ist, um das Ganze zu einem Erfolg werden zu lassen.

Die Grow Boxen ersparen euch jedoch tatsächlich den kompletten Aufwand und somit auch das Risiko, etwas zu vergessen oder falsch zu machen. Mit ihnen habt ihr automatisch eine Umgebung geschaffen, die zu 100 Prozent für den Anbau eurer Pflanzen entworfen wurde und dieser schafft sogar Bedingungen, die optimaler sind als es draußen in der Natur möglich wäre. So wird die Grow Box euch zum Beispiel die komplette Arbeit mit der richtigen Belichtung sparen. Da eure Pflanzen vor allem anfangs höchst empfindlich sind, brauchen sie einen bestimmten Lichtrhytmus mit regelmäßigen Phasen vom richtigen Licht und Dunkelheit. Die meisten Grow Boxen sind absolut lichtdicht und durch einen Timer automatisiert. Das heißt also nicht nur, dass ihr die Energie optimal nutzt und nichts davon verschwendet, sondern auch, dass ihr euch nicht ständig um den Lichtwechsel kümmern musst. Die Boxen erleichtern somit deutlich euren Alltag, da ihr nicht ständig zuhause sein müsst um sicherzustellen, dass eure Pflanzen nicht eingehen.

Sicherheit

Wenn euch die bisherigen Punkte noch nicht völlig überzeugt haben, sollte dieser Punkt es spätestens tun. Wir wissen alle, dass der Anbau von Hanfpflanzen, und das vor allem Indoor, mit gewissen Risiken einhergeht. Einerseits geht es tatsächlich um eure eigene Sicherheit, da selbst gebaute Grow Boxen auch auf eine Strom- und Wasserversorgung angewiesen sind und ihr diese natürlich selbstständig installieren müsstet. Da wir alle nur Menschen sind, kann es hierbei super einfach zu Fehlern kommen, die potentiell einen Kurzschluss herbeirufen können und wenn's wirklich dumm läuft, eure Wohnung in Brand stecken könnten. Die meisten Grow Boxen haben, wie die meisten elektrischen Geräte, die ihr kaufen könnt, Sicherheitsmechanismen, um genau das zu verhindern.

Andererseits kann es sein, dass ihr mit eurem Anbau diskret sein wollt. Und, dass unangenehme Fragen vom Nachbarn oder eure Vermieter, bezüglich eures Anbaus verhindert werden. Daher ist ein gut funktionierendes Geruchsfiltersystem unabdingbar. Es gibt natürlich auch Luftfilter, die ihr selbstständig installieren könnt, jedoch lohnt sich das Risiko tatsächlich nicht, hierbei ein Fehler zu machen und aufgrund eines nicht kontrollierbaren Geruches aufzufallen. Die Grow Boxen minimieren das Risiko so gut wie es geht! Zum einen werden sie immer super diskret versendet, zum anderen sind sie mit professionell gelegten Schaltkreisen sowie mit einem Kohlenstoffluftfilter ausgestattet, die euch eine kaum da gewesene Sicherheit geben wird.

Nützliche Tipps zum Indoor Growing

Nun wisst ihr hoffentlich, wie unabdingbar die richtigen Bedingungen für euren erfolgreichen Indoor Anbau sind. Obwohl die Liste für weitere Tipps unwahrscheinlich lang ist, haben wir euch noch ein paar wichtige Aspekte zusammengestellt:

Genetik

Die Qualität eurer Ernte steht meistens schon fest, bevor ihr eure Samen überhaupt eingepflanzt habt. Eine gründliche Selektion eurer Samen bzw. eurer Mutterpflanze ist daher unabdingbar, wenn ihr qualitativ hochwertige Ernten haben wollt. Außerdem ist es natürlich auch wichtig, was für Eigenschaften euer angebauter Stoff haben soll. Legt ihr zum Beispiel mehr wert auf Pflanzen, die einen aufputschenden und motivierenden Effekt haben sollen,solltet ihr eine andere Sorte anpflanzen, als wenn euch die beruhigende und entspannende Wirkung der Indicasorten wichtig ist.

Schimmel verhindern

Schimmel ist beim Anbau eurer Pflanzen um alle Fälle zu vermeiden. Dies klingt vielleicht offensichtlich und einfach, ist es jedoch nicht immer. Da Hanfpflanzen sehr gerne unter warmen und feuchten Bedingungen wachsen, besteht immer ein gewisses Schimmelrisiko. Kommt dann noch stehende Luft dazu, hat dieser es einfach euch eure Ernte zu ruinieren. Denkt also immer daran, für genügend Luftzirkulation und Frischluft zu sorgen und in die Luftfeuchtigkeit im Rahmen zu halten. In der Wachstumsphase bevorzugen Pflanzen übrigens eine etwas feuchtere Umgebung und wachsen besonders gut bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. In der Blütephase solltet ihr den Wert allerdings bei ungefähr 40% halten. Eine niedrige Luftfeuchtigkeit während der Blütephase verringert das Risiko von Schimmel.

Trocknen

Eure Ernte richtig zu trocknen und auszuhärten ist mindestens genauso wichtig wie jede Phase des Anbaus. Falls ihr hierbei nämlich Fehler macht, kann es sogar dazu kommen, dass eure Ernte anfängt zu schimmeln und somit ungenießbar wird. Stellt also sicher, dass deine Blüten gut getrocknet sind und ihr ihnen jegliche verbliebene Feuchtigkeit entzieht. Ihr könnt die Blüten zum Trocknen einfach einen Draht hängen und in einem gut belüfteten Raum aufhängen oder in einen speziell designten Grow Box "Trockner". Danach platziert ihr sie in ein Einmachglas und beobachtest sie täglich. Je länger ihr sie aushärten lasst, desto angenehmer lassen sie sich später rauchen. Achtet jedoch auch hierbei auf die mögliche Schimmelbildung und sortiert die befallenen Buds sofort aus, wenn ihr welchen entdeckt.

Wenn euch hierbei das Risiko einer ruinierten Ernte zu groß ist, könnt ihr euch gerne unsere Trockner Box anschauen. Sie wird nicht nur das Risiko einer ruinierten Ernte eliminieren, sondern den Trocknungs- und Aushärteprozess um Einiges beschleunigen.

Wir hoffen, ihr hab nun einen groben Überblick über die wichtigsten Faktoren, wenn es um den Indoor Anbau für euer eigenes Weed geht. Natürlich können die Anschaffungskosten bzw. das ganze Vorhaben anfangs recht erdrückend wirken, wir können euch jedoch versichern, dass es absolut machbar und deutlich weniger kompliziert ist sobald ihr richtig im Thema drinnen seid und die richtige Ausstattung besitzt. Schaut also einfach nochmal bei uns im Shop rein, denn dort könnt ihr euch ein paar angebotene Grox Boxen nochmals genauer anschauen und noch mehr Infos erhalten.

Testimonials and Reviews at