0

CBD Creme - Wie CBD der Haut hilft!

on Jul 26, 2018

Haben sie Schwierigkeiten Hautprobleme in den Griff zu bekommen?
Helfen die verschriebenen Cremes mit Kortison und Antibiotika auf Dauer nicht? Dann sollten sie sich überlegen CBD und Hanfkosmetik Artikel nun einmal auszuprobieren.

Die Entwicklung und Resultate der Benutzung von CBD Hautcremes, zeigen, dass diese eine erwiesene Option für Komplikationen mit der Haut sind. Viele Menschen, die von regelmäßigen Reizungen, trockener oder öliger Haut betroffen sind, äußern sich sehr positiv über die CBD Cremes. Da Cremeartikel bestehend aus Kortison oder Antibiotikum auf Dauer Schäden der Haut beifügen können, greifen viele Benutzer nun zur alternativen Option - der natürlichen CBD Kosmetik.

CBD Creme kaufen

Inhaltsstoffe der Hanfkosmetik

Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Inhaltsstoffe dieser CBD Salben oder Cremes aus rein natürlicher Herkunft sind. Dementsprechend stammt der Hanf von europäischem Anbau oder von Industriehanf, welcher rein biologisch angebaut wurde. Das CBD steht für Cannabidiol, welches das zweithäufigste Cannabinoid in Hanf ist und die natürliche Konzentration durchschnittlich bei 1% liegt. Am meisten findet man das CBD in den harzigen Köpfen von Trichomen, welche kleine haarartige Strukturen auf den Blüten sind. Um für die Produktion von diesen Kosmetikartikeln mehr von diesem Cannabidiol erhalten zu können, werden die Hanfpflanzen spezifisch gezüchtet, um höhere CBD-Werte zu haben.

Hanf in Salbe

Mit dem Glauben keine medizinische Bedeutung zu haben, wurde die Recherche über CBD jahrelang abgewiesen. Durch die Eigenschaft, keine psychoaktive Substanz zu sein, kann CBD kein körperliches oder geistiges High hervorrufen. 

Erst nach langen Diskussion wurden CBD-Produkte zum legalen Erwerb freigegeben, auch wenn negative Nebenwirkungen nicht aufgewiesen wurden.

Die Hanfartikel haben einen neutralen pH-Wert, wodurch die Creme für jeden Hauttypen geeignet ist. Meistens bestehen die CBD Cremes ebenfalls aus natürlichen Ölen, wie Lavendelöl oder Teebaumöl, bekannt durch ihre beruhigende Wirkungen auf die Haut.
Teebaumöl ist eine der bekanntesten und effektivsten Schutzmittel für die Haut und wirkt als Kombination mit der Hanfkosmetik hervorragend. Neben Ölen sind ebenfalls Vitamine wie Vitamin B5 und Vitamin E enthalten.

Anwendung der CBD Creme

Um einen optimalen Effekt zu erzielen, muss die Creme richtig angewendet werden. Viele Benutzer raten die Creme wie Body Lotion nach dem Duschen und etwa 2 Stunden vor dem Schlafengehen zu benutzen, um sie schon ein wenig einwirken zu lassen. Somit kann die Creme die ganze Nacht den Hautproblemen entgegenwirken. Je nach Bedarf kommt es somit zu einem Verbrauch von etwa 2ml pro Tag, um die Schmerzen und Irritationen in den Griff zu bekommen.

CBD Gesichtscreme kaufen

Wer eine CBD Creme kauft, die als normale Tagespflege benutzt wird, sollte diese sanft auf die gereinigte Haut einmassieren und einwirken lassen. CBD Creme´s spenden tolle Feuchtigkeit und können entweder für Hautprobleme spezifisch, oder für normale Haut angewendet werden. Man kann zwischen verschiedenen CBD Cremes wählen.

Wirkungen und Anwendungen von CBD Creme

Um die Effekte und die Wirkungen der CBD Cremes zu verstehen, benötigt man ein allgemeines Verständnis über das Endocannabinod-System, auch als endogenes Cannabinoid-System bekannt. Dieses ist dafür zuständig, die Selbstregulierung im Körper bezüglich von Schmerz, Erinnerungen und anderen Prozessen in Takt zu halten. Anandamid und 2-AG sind unter anderem Moleküle, die dort synthetisiert werden und innerhalb des Körpers an CB-1 und CB-2 Bindungen herstellen. Das Endocannabinoid-System besitzt Rezeptoren auf der Haut, wodurch CBD in der Lage ist auf natürlichem Weg im Körper Vorteile für die Haut zu schaffen und Selbstregulierung aufrecht zu erhalten.

Entzündungshemmend

Dies ist die meist bewiesene Wirkung von CBD auf die Haut. Viele Studien haben diese Wirkung bestätigt, da CBD die Produktion von Zytokine und Chemokine, welche Entzündungen bewirken können, reduziert. Im Allgemeinen kann man sagen, dass fast alle Hautleiden, Reizungen oder andere Hautirritationen durch Entzündungen verschlimmert werden oder erst entstehen. Durch CBD können große Bereiche der Haut beruhigt werden und den Entzündungen sogar entgegengewirkt werden. Durch diese Beweislage ist CBD ein Bestandteil vieler Cremes geworden und wird immer mehr verbreitet.

Durch diese Entdeckung werden weitere Forschungen mit CBD vorangetrieben, da CBD auch bei vielen anderen Dingen helfen kann, wie Ekzeme oder Schuppenflechte.

CBD Creme gegen Akne

Verhinderung von übermäßiger Talgproduktion

Die übermäßige Talgproduktion führt oft zu Hautkrankheiten, wie Akne. CBD ist nun dafür bekannt eine „Dreifaltigkeit der zellulären Anti-Akne Aktionen“ zu sein. Von Natur aus wirkt CBD wachstumshemmend aus der Sebozyten und der Lipidproduktion, wodurch die Aktivität der Talgdrüsen im richtigen Rahmen gehalten werden kann. Diese Entdeckung könnte so vielen Menschen bei Akneproblemen helfen, da Akne eine der meist verbreiteten Hautprobleme ist und ebenfalls viele psychologische Effekte auf den Menschen auswirkt, zum Beispiel ein vermindertes Selbstbewusstsein.

Der elende Kreislauf von Akne ist hauptsächlich auf die Entstehung von Bakterien zurückzuführen. CBD hat wie bereits erwähnt Entzündungs- und Infektionshemmende Eigenschaften, wodurch es als antibakteriellen Schutz genutzt werden kann.

Angemessene Zellvermehrung

Neben den bereits genannten Wirkungen auf die Haut kann CBD ebenfalls angemessene Zellvermehrung und Zelldifferenzierung unterstützen. Hinzu kommt, dass CBD eine starke Eigenschaft als Antioxidant hat, weswegen es nun in vielen Anti-Aging Cremes enthalten ist. Dieser Effekt von CBD hilft auch den natürlichen Heilungsprozess von Sonnenbrand zu unterstützen.

CBD ist schon jetzt ein verbreiteter Bestandteil von Hautpflege Atikeln. Durch weitere Forschungen kann man nur erahnen, dass CBD noch weitaus größere Vorteile für die Haut verbirgt.


Wurde in den Warenkorb hinzugefügt
Zur Kasse